Die finale Ausplünderung Deutschlands

Der Kollaps des Weltfinanz-Systems wird vermutlich in Wellen ablaufen, weil die Notenbanken immer wieder versuchen werden, zu retten was zu retten geht. Nach jeder neuen Welle werden die Menschen hoffen, diesmal sei es geschafft, doch schon folgt die nächste Abwärtswelle. Bevor die Welt eine Serie von Staatsbankrotten erlebt, wird eine Gelddruck-Orgie der Notenbanken eine hyperinflationäre Depression auslösen. Es gibt keine vernünftige Möglichkeit, die Banken so zu stützen, dass sie überleben können. Bevor die Zentralbanker in ihrer Verzweiflung die Inflation auf die Spitze treiben, werden wir vermutlich bereits in den nächsten Wochen oder Monaten den Beginn der Krise 2.0 erleben.
Originalquelle: Weiterlesen…

Schuldenberge enteignen die Sparer

Prof. Dr. Hans Bocker erklärt, wie ein Zusammenbruch des Währungs- und Wirtschaftssystems durch Hyperinflation, Staatsbankrott und Krieg herbeigeführt wird.

Finanzexperte Dirk Müller sagt, was jeder wahre Ökonom und Finanzprofi weiß: Das Geldsystem war noch nie gut und es führt „alle Jahre wieder“ zur Enteignung der Geldwert-Sparer durch

ARD Reportage zur Finanzkrise und der bevorstehende Kollaps – Professor Max Otte warnt vor totalem Kollaps und Investmentlegende Marc Faber sagt 10% bis 20% Inflation voraus. Dabei hatten wir die letzten 12 Jahre schon cirka 5% Inflation pro Jahr

Advertisements