Dow Jones – Exponentielle Kurssteigerung seit Oktober 2013 – Crash voraus?

Crash voraus? An den Aktienmärkten gibt es in diesen Tagen kein halten mehr. Benahe jeden Tag wird ein neues „All Time High“ bei DOW und DAX gemeldet. Warnungen von Finanzexperten, die Märkte seien überhitzt werden ignoriert. Alle wollen aufspringen, dort, wo vermeintlich Rendite zu holen ist. Denn Staatsanleihen bringen keine Zinsen und Gold verliert im Jahr 2013 25% an Wert. Wohin also mit all dem Geld der Welt, um es zu vermehren? Keine einfache Frage! Scheinbar sind Aktien im Moment die Lieblings-Anlageform. Es gilt wieder: Hohe Rendite ist gleich hohes Risiko. Wer in diesem Winter in die Aktienmärkte einsteigt, riskiert für lange Zeit Geld zu verlieren.

Warum? Seit November 2012 hat der Dow Jones seinen Trendkanal nach oben verlassen. Das verdeutlicht die gelbe Linie in dem nachfolgenden Chartbild, seit dieser Zeit wurde vermehrt in Aktien geschichtet. Seit Anfang Oktober 2013, nach der Bekanntgabe von der neuen FED-Chefin Yellen weiterhin unbegrenzt Geld zur Verfügung zu stellen, befindet sich der DOW JONES in einem exponentiellen Wertzuwachs. Es wird gekauft zu jedem Preis. Das verdeutlicht die rote Line. Die Blasenbildung an den Märkten ist klar zu sehen, ein Warnsignal für alle! Ob es noch Stunden, Tage oder Wochen dauert bis der Dow wenigstens auf die grüne Unterstützungline zurückfällt, kann keiner voraus sagen. Aber das Risiko, jetzt in Aktien und Fonds zu gehen ist enorm und jeder sollte sich gut überlegen, ob die Finanzmärkte im Moment die richtige Wahl sind. Edelmetalle dagegen sind aktuell relativ günstig und steigen im Wert, wenn die Indizes fallen! Das weiß auch Goldman Sachs und kaufte im November 45 Tonnen Gold.

dow_danger_2013

Verwandte Artikel von GELDRAUB:
https://geldraub.wordpress.com/richtig-in-edelmetalle-investieren/
https://geldraub.wordpress.com/sparplan-gold-und-silber/
https://geldraub.wordpress.com/crash-o-meter/

(C) GELDRAUB

Advertisements