Countdown der Währungen – Die Hintergründe und Auswege erläutert von Prof. Senf und Andreas Popp

Die Börsen auf All-Time-Highs, globale Wirtschaftsdaten lassen auf bessere Zeiten hoffen. Die Finanzkrise ist überwunden. 2008 ist in den Köpfen der Menschen weit weg, vergessen die Zeit der Krisen und schlechten Nachrichten. Es geht definitiv in eine bessere Zukunft! Keine Frage – man muss so denken, wenn man sich lediglich aus Nachrichtenquellen der kommerziellen und öffentlichen Medienhäuser bedient. Die Medien möchten unterhalten, mehr nicht. Wichtige, informative und aufklärende Informationen werden nicht in die Wohnzimmer der Bevölkerungen Europas übermittelt. Speziell nicht, wenn die Themen die Konsumenten überfordern oder die Informationen in kein vorgegebenes Format der Sender passen. Sind wir mal ehrlich, wer will denn noch denken müssen nach Feierabend? Fussball, Soaps und Talks reichen völlig um die freien Stunden ohne Arbeit totzuschlagen.

Aber es gibt ja Alternativen!
Alternative Medien und engagierte Menschen, die wertige Informationen bündeln und weiterreichen. Dazu zählt sich auch GELDRAUB, das ist unsere Kernaufgabe.

Die folgenden Videos stammen von einem Vortrag von Prof. Bernd Senf und Andreas Popp in der Urania Berlin vom 23. Juni 2013.
Prof. Senf erläutert übersichtlich die komplexen Zusammenhänge der Finanzwelt. Er präsentiert auf amüsante Art die Fehler im Geldsystem und warum wir heute an einem Wendepunkt stehen. Andreas Popp stellt den „Plan B“ vor, er zeigt, wie ein Übergang von heutigen falschen Finanzsystem zu einem neuen geschaffen werden kann, welches Menschen von Schuld befreit. Und das mit humorvollen Einlagen. Gemeinsam antworten sie die Fragen des Publikums im dritten Video.

VIDEO: Der Währungscountdown 1/3

VIDEO: Der Währungscountdown 2/3

VIDEO: Der Währungscountdown 3/3

Je mehr Menschen die Hintergründe des Finanzsystems kennen und verstehen, desto besser ist unsere Zivilisation auf den unvermeidlichen Neustart eingestellt. Dann muss es keinen Crash mit Hunger und Chaos in den Straßen geben. Denn man ist vorbereitet, die Politik, die Wirtschaft, der Bürger. Alle können gemeinsam die Krise als Chance nutzen! Je früher desto besser, je mehr desto besser, je direkter desto besser!

Über Bernd Senf:
Seit 40 Jahren forscht Bernd Senf nun schon über unser Geld- und Wirtschaftssystem. Dabei legt er großen Wert darauf, dass seine Veröffentlichungen und Vorträge nicht nur von Akademikern verstanden werden. All die Jahrzehnte fanden seine Arbeiten nur bei einer kleinen Gruppe von Menschen Aufmerksamkeit. In der Akademikerwelt stieß er auf Ablehnung. Aber all die Entwicklungen und Ereignisse, die er schon früh beschrieben hat, sind heute Tagesgeschehen. Heute nehmen sich mehr Menschen dieses Themas an als je zuvor in der Geschichte. Hier hat er einen hochinteressanten Vortrag über die Ursachen der schweren Verwerfungen gehalten, die unser Geldsystem alle paar Jahrzehnte hervorruft. Wer dies noch weiter vertiefen möchte wird auf seiner Internetseite fündig.
www.berndsenf.de

Über Andreas Popp:
Andreas Popp, Mitbegründer der Wissensmanufaktur hat vor ca. 20 Jahren sein sehr gut florierendes Unternehmen aufgegeben und sein Leben der Erforschung unseres Geld- und Wirtschaftssystems gewidmet. Er hat sein Wissen in mehreren Büchern und Aufsätzen veröffentlicht. In der Wissensmanufaktur wurden die Ergebnisse der Systemanalyse zu einem umfangreichen und sehr gut durchdachten Lösungskonzept, dem Plan B, weiterentwickelt. Viele internationale offen eingestellte Wissenschaftler schätzen seine Arbeit. Andreas Popp ist nicht nur ein guter Autor, sondern auch ein brillianter Redner. Er versteht es mit Humor, mutmachend sein Wissen an die Menschen weiter zu geben. Detailliertere Informationen findet man unter www.wissensmanufaktur.net

(C) GELDRAUB

Advertisements